Tags

Innenausbau vom Feinsten, großes Privatkundenprojekt in der Zeitschrift „Cube“

Cube

Die denkmalgeschützte Villa von 1924 am Elbhang wurde grundlegend überarbeitet und durch einen Anbau erweitert. Zielsetzung von Kirsch Bremer artandarchitecture war die deutliche Ablesbarkeit der unterschiedlichen Entstehungszeiten von Altbau und Neubau sowie die Blickbeziehung der unterschiedlichen Raumnutzungen zur Elbe in allen Ebenen herauszustellen. In Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt wurden beim Bestandsgebäude spätere An- und Umbauten entfernt und innen wie außen die ursprünglichen Materialien und Oberflächen sorgfältig wieder hergestellt.